interior things
visuelle identität, naming
holzminden 2015

ordnung, raum und leere: 

der produktdesigner wolfgang hartauer entwirft accessoires für den schreibtisch im büro oder zuhause. und für das bad. also genau die plätze, wo auch ordnungsliebende wesen ins straucheln geraten: wohin mit krimskrams, gummiband und lieblingsstift? das raffinierte system eines gefrästen u-profils, das auf einfache weise ordnung im raum schafft, in dem es zu einer raumbildenden struktur ausgebildet wird, wurde auf den firmennamen übertragen: die wortmarke interior things wird durch ein schräg gestelltes zeichen strukturiert und bekommt ein merkfähiges gesicht. darüber hinaus sind alle großen »I« schon mal fein säuberlich weggeräumt. ordnung muss sein.  

projektdaten

auftraggeber: 

interior things gmbh 

www.interiorthings.de 

 

mitarbeiter: 

daniel fels (projektleitung) 

petr pščolka 

andreas uebele 

 

fotos: 

berit schneidereit 

 

schrift: 

circular